Adelheid Bräu

Schauspielerin

Adelheid Bräu begann ihre Karriere am Münchner Volkstheater als „Marie“ in LILIOM. Es folgten Engagements am Staatstheater Braunschweig, dem Bayerischen Staatsschauspiel München, Staatstheater Wiesbaden, am Schauspielhaus Wien, am Theater Ingolstadt und am Vorarlberger Landestheater. Sie spielte u.a. „Gretchen“ in FAUST, den „Puck“ im SOMMER-NACHTSTRAUM, „Cordelia“ in KÖNIG

LEAR, „Natascha“ in DREI SCHWESTERN, „Sonja“ in ONKEL WANJA u.v.a. Sie arbeitete mit Regisseuren wie Amelie Niermeyer, Martin Kusej, Ruth Drexel, Annegret Ritzel, Hans Gratzer und Christian Stückl. Am Theater Erlangen stand sie in der Spielzeit 2012/13 in FRAU MÜLLER MUSS WEG und in der Spielzeit 2013/14 in JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN auf der Bühne.