Florian Denk

Schauspieler

Florian Denk, geboren in Würzburg, gastierte bereits 2006 in Erlangen beim Podium-Festival mit der ersten deutschen Bühnenadaption von RESERVOIR DOGS des Theater-Ensembles Würzburg. Im Sommer 06 war er beim JEDERMANN der Salzburger Festspiele zu sehen. Der PARZIVAL seiner Schauspielklasse der Filmuniversität lief 2010-11 am Potsdamer Hans-Otto-Theater und der Abschlussfilm WECHSELSPIEL hatte 2012 Premiere beim Max-Ophüls-Festival.
Er spielte außerdem am Theater der Jungen Welt Leipzig und realisierte

sein Drebuch zu dem Kurzfilm EROTICUS BREAKIN' TOYBOY mit dem Regisseur Bodo Fürneisen. Von 2013-15 war er am Theater Aachen engagiert, leitete den Jugendclub und brachte ein eigenes Stück als Regisseur und Schauspieler auf die Bühne. Ab 2016 war er in der Volksbühne Berlin in JUDITH (Frank Castorf) und SERVICE/NO SERVICE (Rene Pollesch) zu sehen. Im Herbst 2017 war Florian im Haus der Kulturen der Welt Teil des Projekts ALEPPO – A PORTRAIT OF ABSENCE von Mohammad Al Attar.
Bild: (c) Thorsten Owczarzak