Thomas Krupa

Regisseur

Thomas Krupa, in Bonn geboren, studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie in Köln und Rom.

Als Regisseur für Schauspiel und Oper arbeitete er bereits an vielen Theatern im deutschsprachigen Raum, darunter das Deutsche Theater Göttingen, das Theater Basel, das Schauspiel Frankfurt, das Berliner Hebbel Theater, die Oper Krefeld und das Schauspiel Dortmund.

1996 - 2000 war er Hausregisseur und Mitglied der Schauspieldirektion am Staatstheater Darmstadt.

Von 2002 - 2004 war er Oberspielleiter für Musiktheater und Schauspiel am Theater Freiburg, von 2004 - 06 war Thomas Krupa Hausregisseur und Mitglied der Künstlerischen Leitung.

Seit 1996 unterrichtet er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Seine Inszenierung von "Chroma" von Werner Fritsch wurde 2001 zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

In der Spielzeit 2014.15 inszenierte Thomas Krupa Schillers DIE JUNGFRAU VON ORLEANS am Theater Erlangen, im Juni 2016 folgt MITTELREICH nach Josef Bierbichlers Roman.