Foyergespräch: Verantwortung der Wissenschaft

in Kooperation mit dem Förderverein Theater Erlangen, mit Gebärdensprachdolmetscherin

Die Wissenschaft hat tiefgreifende Auswirkungen auf unser Leben und das Leben der zukünftigen Generationen. Sie eröffnet beängstigende Möglichkeiten des Eingriffs in das menschliche Erbgut, in die natürliche Umwelt des Menschen und in die Produktion von Nahrungsmitteln, sie wird für die Entwicklung immer effektiverer Kriegstechnologien, Kontroll- und Überwachungssysteme eingesetzt. Zugleich verbindet sich mit ihr die Hoffnung auf die Bekämpfung von Krankheiten, Hungersnöten und Naturkatastrophen, auf eine Befriedung der Welt und die Ausbreitung menschenwürdiger Lebensverhältnisse. Wie lässt sich der Missbrauch der Wissenschaft verhindern, ihre zerstörerischen Potentiale einschränken, ihr Nutzen für die Menschen steigern? Ist alles erlaubt, was wissenschaftlich möglich ist? Welche Grenzen muss es geben und wer definiert diese? Die Verantwortung der Wissenschaft behandelt schon Friedrich Dürrenmatt in seinem Stück „Die Physiker“, mit dem das Theater Erlangen die laufende Spielzeit eröffnet hat. Das Foyergespräch widmet sich den damit zusammenhängenden Fragen, deren Brisanz seitdem deutlich zugenommen hat.

Die nächsten Foyergespräch-Termine:
09.02.1018
16.03.2018

Mit … Prof. Dr. Peter Dabrock (Theologe, Vorsitzender des Deutschen Ethikrats, FAU Erlangen- Nürnberg) und Prof. Dr. Christoph Lau (Wissenschaftssoziologe, Universität Augsburg)
Moderation … Prof. Dr. Michael von Engelhardt (Vorsitzender des Förderverein Theater Erlangen)

Spielort

Foyercafé
Eintritt frei

Termine

deutsche-gebaerdensprache