Oda still im Menschenmeer

Ein Maskenspiel des Theaterclubs „Bürger Inklusive“

Oda ist müde vom Leben, vom Alter und von den Menschen, die täglich um sie herum sind. Alles ist ihr zu laut. Vor allem ihre Familie. So sehnt sie sich nach Ruhe und einem Weg raus aus der Hektik ihres Alltags, doch scheinbar sind alle Türen versperrt. Da taucht plötzlich ein seltsamer Mann auf. Er bietet ihr ein Geschenk an: das Loslassen. Doch wie soll das gehen? Oda muss erst lernen, dem Fremden zu vertrauen. Die Besonderheit in dieser Produktion liegt auf dem Theaterspiel mit Masken. Die TeilnehmerInnen bauten im Vorfeld ihre Masken selbst, arbeiteten ihre Charaktere aus und lernten, auch ohne Sprache interagieren zu können. Im neuen Theaterstück steht nun Darstellerin „Oda“ im Mittelpunkt.

In Kooperation des Theater Erlangen und der Lebenshilfe sowie dem Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Stadt Erlangen entstand zum Auftakt der Spielzeit 2016/17 das Theaterprojekt BÜRGER INKLUSIVE, das nun mit ihrem neuen Theaterstück „Oda still im Menschenmeer“ im Juni Premiere feiert. Dieses Theaterprojekt richtet sich an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die die vielseitige Welt des Theaters kennenlernen möchten und setzt sich zum Ziel, jedem Interessierten den Zugang zum Theaterspielen und die Teilhabe an einem Theaterstück unter professionellen Bedingungen zu ermöglichen. Dabei spielt das Thema Inklusion eine große Rolle. Denn so facettenreich unser Wesen ist, so vielschichtig dürfen auch die MitspielerInnen dieses Projektes sein. Willkommen ist jeder, ob mit oder ohne Behinderung, Migrationshintergrund, schauspielerischer Erfahrung, usw. - auch gibt es keine Altersbegrenzung.
BÜRGER INKLUSIVE findet unter der Leitung von Regisseurin und Theaterpädagogin Sandra Weissmann-Ballbach statt, die das neue Stück auch geschrieben hat.

Handlung und Regie … Sandra Weissmann-Ballbach
Mit … Teilnehmer*innen „Bürger Inklusive“
Initiatoren / Kooperationspartner … Büro für Chancengleichheit und Vielfalt (Bereich Inklusion) der Stadt Erlangen, Theater Erlangen und die Lebenshilfe Erlangen e. V.

Spielort

Garage

Termine