Rainer Glas Universal Ensemble

Neujahrskonzert

Für das Neujahrskonzert 2018 im Markgrafentheater Erlangen hat der Erlanger Bassist und Bandleader dieses Mal ein 4-teiliges Programm zusammengestellt.
Im 1. Set werden Kompositionen von Chris Beier gespielt, mit dem er 20 Jahre eng zusammengearbeitet hat und viele erfolgreiche Konzerte gegeben hat. Die Uraufführung der Suite „Ragas & Sagas“ war 1985 im Markgrafentheater. Am Klavier werden zwei seiner damaligen Hochschulstudenten zu hören sein: Bernhard Pichl und Peter Fulda, die inzwischen selbst an Musikhochschulen unterrichten. Jeder der beiden wird drei seiner Kompositionen aufführen. Die Saxophone spielt Hubert Winter, Posaune Denis Cuni Rodriguez, Schlagzeug Carola Grey und den Bass natürlich Rainer Glas selbst.
Nach der Pause gibt es „Sounds of the Orient“ mit drei Kompositionen des libanesischen Kann-Meisters Gilbert Yammine und zum Abschluss drei Stücke des kubanischen Komponisten Paquito D’Rivera, mit dem Rainer Glas 1999 Konzerte gegeben hat. Am Klavier spielt dabei Alberto Diaz Castillo aus Kuba, der seit kurzem in Erlangen lebt und schon jetzt zu den besten Pianisten rund um Erlangen gehört. Jazz und Weltmusik werden auch dieses Jahr miteinander vereint und das Publikum begeistern. Schon seit 4 Jahrzehnten ist dem Erlanger Musiker nicht nur der amerikanische Jazz wichtig, sondern auch die Zusammenarbeit mit vielen internationalen Musikern. Sein Probenraum ist ein Meeting-Point für viele Musiker aus aller Welt geworden. Viele kreative Konzertprogramme sind hier entstanden, um dann überregional aufgeführt zu werden. 2012 wurde er vom Landkreis ERH mit einem Kulturpreis ausgezeichnet. Seit 38 Jahren leitet er die Erlanger Jazz Workshops, die viele musikalischen Talente nach Erlangen gelockt haben.

Spielort

Markgrafentheater

Termine