Empört euch (nicht)

Theatergespräch mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache

Für die einen ist die Welt aus den Fugen. Für die anderen stehen wir am Anfang überfälliger Veränderungen. Sexismus und Autoritätenhörigkeit stehen auf der Abschussliste. Gleichzeitig schwadronieren rechte Politiker davon, sich „ihr Land zurückzuholen”. Wohin steuern wir also? Restauration oder Fortschritt? Die Theatermacher*innen Laura Naumann, Jakob Arnold und Mathilde Lehmann, alle um 1990 geboren, gehören zu einer Generation, die sich mit einem politischen und künstlerischen Status Quo nicht abfinden will und in ihren Arbeiten die Themen Macht und Geschlechtergerechtigkeit scharf unter die Lupe nimmt. Im Theatergespräch diskutieren sie über ihre Erfahrung mit politischer Korrektheit, Machtmissbrauch, aktuelle Kampagnen wie #Metoo und welchen Einfluss diese Debatten auf ihre Arbeit haben. Von allen drei sind aktuell Arbeiten am Theater Erlangen zu sehen.

MIT ... Jakob Arnold (Regisseur von OLEANNA),
Mathilde Lehmann (Regisseurin von FEMDOM), N.N.
MODERATION ... Udo Eidinger (Dramaturg Theater Erlangen)

Spielort

Theatercafé, Theaterstr. 5
Eintritt frei

Termine