Tod eines Handlungsreisenden

von Arthur Miller

Eurostudio Landgraf / Schauspielbühnen in Stuttgart, Altes Schauspielhaus

Der durch Fernsehen und Film bekannte Schauspielstar Helmut Zierl spielt die Rolle des Handelsvertreters Willy Loman, der nach Jahrzehnten zermürbenden Berufslebens von seiner Firma entlassen wird. Seiner Familie ist der verschuldete Handlungsreisende längst entfremdet. Besonders die beiden Söhnen Happy und Biff, denen Willy das Streben nach materiellem Erfolg Weg zum Glück eingeimpft hat, sind eine einzige Enttäuschung, denn auch sie haben es zu nichts gebracht. Als Biff gegen die Lebenslügen seines Vaters revoltiert, spitzt sich der Familienkonflikt immer weiter zu, bis Willy schließlich nur noch einen einzigen Ausweg sieht … Für den 1949 uraufgeführten TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN wurde Arthur Miller u.a. mit dem Pulitzerpreis und dem Tony Award ausgezeichnet.

Regie: Harald Demmer
Mit: Helmut Zierl u.v.a.

Spielort

Markgrafentheater
Dauer 2 Stunden und 25 Minuten, eine Pause

Termine

Foto (c) Tom Philippi