Motown - Die Legende

Eurostudio Landgraf und Theater im Rathaus Essen
Die USA in den 1960ern: Die Gesellschaft ist im Umbruch, und zwei Männer haben einen Traum: Martin Luther King und Berry Gordy. Der eine träumt vom Ende der Diskriminierung der Schwarzen, der andere von einer schwarzen Musikfabrik, die einen Hit nach dem anderen produziert. Beiden gelingt das Unglaubliche: Während Martin Luther King die Bürgerrechtsbewegung vorantreibt, gründet Gordy mit nur 800 von seiner Familie geliehenen Dollar in Detroit das Plattenlabel MOTOWN. Mit afro-amerikanischen Künstlern wie Marvin Gaye, The Temptations, Diana Ross & The Supremes, The Jackson 5 und Stevie Wonder u. a. wird es zum erfolgreichsten Label der Welt. Zwischen 1961
und 1971 veröffentlicht MOTOWN 537 Singles; 357 davon kommen in die US-Charts, 110 in die Top Ten – und 28 werden sogar Nummer-eins-Hits. Der neu kreierte, unverwechselbare Klang – „The Sound of Young America“, wie Gordy ihn nennt – bewegt Generationen zum Tanzen und bringt mit seinen Balladen Herzen zum Schmelzen.
„MOTOWN – Die Legende“ bietet nun eine musikalische Begegnung mit dieser einzigartigen Geschichte:

Fünf MOTOWN-begeisterte Sängerinnen und Sänger bereiten eine große Gala-Show zu
Ehren des Labels vor und gewähren so – 50 Jahre nach Gründung – einen Blick hinter die Kulissen der Hit-Fabrik, indem sie von der Entstehung, den Höhen und Tiefen und den Geheimnissen der Plattenfirma erzählen, vom Leben Berry Gordys, seiner Stars und den Geschichten der Hits.

Musikalische Leitung … Martin Werner, Arrangements: Hans Kaul,
Regie und Choreografie: Andrew Hunt.
Kostüme: Heike Seidler.
Bühnen- und Lichtkonzeption: Rolf Spahn
Videoprojektionen: Zoltan Labas.
Mit … Siggy Davis, Meimouna Coffi, Wilson D. Michaels, David-Michael Johnson (DMJ), Koffi Missah

Spielort

Markgrafentheater

Termine