Der zerbrochne Krug

Ein Scherbengericht von Heinrich von Kleist

Heute ist Gerichtstag und das Corpus Delicti ist ein Krug, den ein unbekannter Eindringling in der Nacht zerbrochen hat. Er gehörte Marthe Rull und stand im Zimmer ihrer Tochter Eve. Im Verdacht steht neben Ruprecht, Eves Verlobtem, am Ende sogar der Teufel höchstpersönlich. Dorfrichter Adam hingegen weiß von Anfang an, dass er in diesem Fall über sich selbst zu richten hat. Mit allen Mitteln versucht er, die Aufklärung des Verbrechens zu verhindern. Er missbraucht unter Beobachtung des Gerichtsrats Walter seine Macht und verstrickt sich im Netz der offensichtlichen Lügen und Indizien.

Regie: Katja Ott
Bühne: Bernhard Siegl
Kostüme: Nina Hofmann
Musik: Jan-S. Beyer, Jörg Wockenfuß
Video: Kai Wido Meyer
Dramaturgie: Karoline Felsmann

Cast

Walter, Gerichtsrat
Charles P. Campbell
Adam, Dorfrichter
Ralph Jung
Licht, Schreiber
Martin Maecker
Frau Marthe Rull
Marion Bordat
Eve, ihre Tochter
Lisa Fedkenheuer
Veit Tümpel, ein Bauer
Hermann Große-Berg
Ruprecht, sein Sohn
Max Mehlhose-Löffler
Frau Brigitte
Janina Zschernig
Margarete, Magd
Alissa Snagowski

Spielort

Hinterbühne Markgrafentheater
Dauer 1 Stunde und 50 Minuten, keine Pause,
Einführung 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn,
auf der Hinterbühne ist leider kein Nacheinlass möglich

Premiere 28.06.19

Termine