Beleuchtung

Wann kommt ihr zum ersten Mal mit einer Produktion in Berührung?
Bei einer Bauprobe stellt das Regieteam die Bühnenbildidee vor. Wenn es besonders aufwendig werden könnte, haben wir schon vorher mit dem/der Bühnenbildner*in Kontakt, um zu überprüfen, wie wir es umsetzen können.

Wann habt ihr zum letzten Mal mit einer Produktion zu tun?
Wenn die letzte Lichtstimmung – meistens „Saallicht an“ – bei der letzten Vorstellung einer Inszenierung abgefahren wurde. Manchmal kommt dann anschließend noch die Dokumentation und Speicherung im Lichtpult.

Typische Begriffe oder geflügelte Worte, die ihr verwendet:
Ein „Cue“ ist eine Lichtstimmung. Je nach Inszenierung kann es 30 bis 200 Lichtstimmungen pro Vorstellung geben.
„Pre-Set“ ist die Voreinstellung für Farben von zum Beispiel Moving Lights, da heißt es dann etwa: „161 auf Pre-Set 15 @ Full auf Farbe Lead 201“

Was kann in eurem Bereich schiefgehen?
Mehr als früher. Früher war ein Scheinwerfer kaputt, heute ist technisch alles miteinander verknüpft. Wenn da etwas schiefgehen sollte, kann man selten schnell eingreifen. Wenn zum Beispiel mal die Verknüpfung mit den Ton-Video-Cues nicht funktioniert während einer Vorstellung, muss man im Zweifelsfall alles händisch mitfahren und parallel das Textbuch mitlesen.

Was war eine der letzten herausragenden Inszenierungen für eure Abteilung?
Bartholomäusnacht. Hier konnten wir viel ausprobieren und aus Fehlern etwas Neues schaffen. Spannend ist, wenn Bühnenelemente fahren und sich das Licht dabei mitbewegt.

Gibt es Aufgaben, die ihr gerne an die Heinzelmännchen abtreten würdet?
Die Dokumentation der ganzen Stückaufbauten. Jeder Scheinwerfer hat dabei eine Nummer, also muss man aufpassen, dass keine Zahlendreher eingebaut werden.

Und welche Aufgaben würdet ihr euch auf keinen Fall nehmen lassen?
Den künstlerischen, kreativen Prozess, gemeinsam mit dem Regieteam etwas entstehen zu lassen und gemeinsam eine Produktion zu erarbeiten.

Wie viele Dienstjahre am Theater Erlangen zählt eure Abteilung insgesamt?
ca. 7 Jahre

Wie viele Dienstjahre am Theater zählt eure Abteilung insgesamt?
ca. 51/52 Jahre

Fotos: Jochen Quast