Sachbearbeiter (m/w/d) für das Beschaffungswesen in der Verwaltung

Erlangen – die Stadt für Alle. Offen aus Tradition

Die Universitäts- und Medizinstadt Erlangen ist weltoffen, lebenswert, dynamisch und familienfreundlich. Über 2.800 Beschäftigte arbeiten jeden
Tag für eine Stadt, in der alle teilhaben können. Wir setzen auf Serviceorientierung sowie moderne Strukturen und wollen eine vertrauensvolle
Partnerin für Bürger*innen sein. Beschäftigte sollen bei uns die Chance haben, ihre Talente zu entfalten, Fähigkeiten und Ideen einzubringen und
damit die Stadt Erlangen aktiv mitzugestalten. Werden auch Sie Teil unserer Gemeinschaft!

Das Theater der kinder- und familienfreundlichen Stadt Erlangen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet einen

Sachbearbeiter (w/m/d) für das Beschaffungswesen in der Verwaltung.

Stellenwert: EG 9a TVöD bzw. BesGr. A 9 BayBesG
Arbeitszeit: 30-34,5 bzw. 36 Std. / Wo. (Die Stelle ist grundsätzlich
teilzeitfähig.)

Das Aufgabengebiet umfasst:

Beschaffungen für alle Abteilungen des Theaters, Auswahl und Betreuung der Lieferant/-Innen inklusive der Terminüberwachung und EDV-Erfassung,
Vertrags- und Konditionsverhandlungen, Optimierung der Einkaufs- und Beschaffungsprozesse, Einführung effizienter Beschaffungs- und Category-Managementstrategien, haushaltsrechtliche Verarbeitung inklusive Kontierung, KLR-Zuordnung, Skontoabzug und Anordnungen, Ansprechpartner/-In für das Vergabewesen und Schnittstelle zur Vergabe- und Submissionsstelle bzw. dem Rechtsamt der Stadtverwaltung.

Wir erwarten:

die Laufbahnbefähigung für die zweite Qualifikationsebene der Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“ bzw. eine abgeschlossene
Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r bzw. den erfolgreich abgeschlossenen Beschäftigtenlehrgang I (BL I), Fachkenntnisse bzw. Berufserfahrung im Beschaffungswesen / Einkauf bzw. im Lieferantenmanagement und in der Buchhaltung sind wünschenswert, einnehmende, freundliche und kommunikationsstarke Persönlichkeit mit Interesse an Kultur und Theater und einem hohen Maß an Flexibilität und Einfühlungsvermögen im Umgang mit den verschiedenen Beschäftigten, sorgfältige, systematische und eigenständige Arbeitsweise und schnelle Auffassungsgabe, gute EDV- und MS-Office-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) sowie die Bereitschaft sich in die fachspezifischen Programme einzuarbeiten, Bereitwilligkeit, die Arbeitszeit überwiegend zwischen 10 und 17 Uhr und die Urlaube zum Großteil während der Theaterferien im Sommer einzubringen

Wir bieten:
Fortbildung zur Förderung der persönlichen und beruflichen Weiterbildung, attraktive betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte und umfangreiche Sozialleistungen sowie Gewährung von vermögenswirksamen Leistungen, vergünstigtes VGN-Ticket / -FirmenAbo sowie Zuschuss für den öffentlichen Personennahverkehr, betriebliches Gesundheitsmanagement

Kontakt: Frau Bär, Tel. 09131 86-1259 und
Frau Niedermann, Tel. 09131 86-1539

Bewerbungsfrist bis: 04.10.2021

Stellen-ID: 706992

Wir bitten Sie, die Online-Plattform www.interamt.de zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen.
Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgeschickt.

Weitere Informationen finden Sie HIER.

Selbstverständlich werden anerkannte ausländische Bildungsabschlüsse berücksichtigt.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.
Die Stadt Erlangen verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und freut sich über Bewerbungen von Interessent*innen unabhängig von ihrer Nationalität und Herkunft.
Wegen der im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren zu erhebenden personenbezogenen Daten bitten wir Sie, unsere Informationen nach Art. 13 und 14 Datenschutzgrundverordnung unter www.erlangen.de zu beachten.