Grüße aus der Coronapause: Eike Hannemann

Hallo, von wo aus schreibst du uns?
Hallo?
Hallo?
Hallo! Hört ihr mich? Ich bin auf hoher See! Keine Ahnung, was passiert ist. Irgendwie muss unser Boot an die Wand gefahren sein. Im Radio reden sie ständig von Viren und mexikanischem Bier… ich krieg das nicht zusammen. Der Empfang ist schlecht. So ein ständiges Rauschen wie in den 90ern. Weit und breit kein WLAN. Aber irgendetwas ist da wohl was los. Also auf dem Festland.
Wir sind hier auf…
Also…
Auf so einer Art Floß. Zu dritt.
Die anderen nerven kolossal und man kann sich nicht aus dem Weg gehen. Irgendwie kommen wir hier nicht runter, von unserer Scholle.
Ein Dicker, ein Dünner und einer so irgendwie dazwischen.
Das hat sich doch einer ausgedacht. Da wette ich drauf!
Wo sind die Kollegen überhaupt?
Hallo!!!!


Bei Katastrophen immer aufpassen, mit wem man sie erlebt, sonst geht der ganze Spaß verloren! Mit den richtigen Menschen können Katastrophen bestimmt ganz wundervoll sein!

Scheiße, hab ich Hunger.
Und das Essen wird knapp.
Sehr knapp.
Genau genommen ist es alle. Weg! Verbraucht wie Klopapier.
Scheiße! Ich hab seit Tagen nichts gegessen.
Wir werden wohl bald jemanden essen müssen.
Ja, essen wir doch einen!

Hoffentlich nicht mich.

aufhohersee

Woran arbeitest du gerade oder womit bist du beschäftigt? Kannst du arbeiten? Welche Pläne mussten geändert werden?
Irgendwie hab ich das Gefühl, da war etwas. Etwas, an dem ich hätte arbeiten müssen … sollen … wollen…
Wollen! Das war das Wort.
Oh Mann, ich hab so einen Hunger.
Auf hoher See!
Irgendwas klingelt da.
Ganz weit hinten in meinem Kopf, da klingelt es.
Hab ich mein Headset noch auf?
Ich hör es doch ganz deutlich.
Da klingelt es!

Jetzt ist es weg.
Wie war die Frage?

Hallo?

Die Seeluft tut gut. Macht aber auch hungrig.

Könnte jetzt gut in nen Schenkel reinbeißen.
Oder Zunge… Auf die Zunge wird nicht verzichtet!

Hab ich das jetzt wirklich gesagt?
Scheiße!
So geht das doch nicht. Wir können doch jetzt nicht einfach übereinander herfallen. Wie Kannibalen oder so.
Das haben wir doch hinter uns!
Oder?
Haben wir doch!
Solidarität! Das ist es doch, was wir jetzt brauchen!
Die Schwachen müssen geschützt werden!
Oder nicht?
Also ich!
Oder?

Hallo?

Hast du etwas neu lernen müssen / dürfen?
Oh ja, jede Menge!
Demokratie.
Diktatur.
Intrige.
Hände waschen.
(Dachte immer, ich kann das schon, aber falsch gedacht.)

Was noch?
Pfannenhygiene…
Brot backen…
Saucenrezepte!
Nicht vergessen: der beste Braten ist nichts wert ohne eine gute Sauce!
Wichtig!

Sonst noch was?

Ach ja:
Abstand halten!
Den wünscht man sich erst dann, wenn man ihn nicht haben kann.
Wir haben hier 15qm.
Zu dritt.
Wie viel Abstand ist da möglich?

Habt ihr noch Fragen? Bin grad etwas ratlos.

Gibt es eine Figur aus deiner aktuellen Inszenierung am Theater Erlangen, die in der jetzigen Situation einen guten Tipp für uns hätte? Zum Beispiel gegen Langeweile oder für Gelassenheit?
Aktuelle Inszenierung….
aktuelle Inszenierung …
aktuelle…
…Inszenierung…
…guter Tipp … gegen Langeweile… oder Gelassenheit …
… Langeweile ….
… Langeweile …
…Lange…
… weile…
..Lange …
Langeweile!
Klar:
„Karten sind für Muschis!“
Tschick
Und recht hat er. Wenn etwas Neues kommt. Etwas Unerwartetes. Dann sind Karten eben echt für Muschis.
Auch wenn ich jetzt nicht gendergerecht …
oder politisch korrekt … oder …
ach verdammt noch mal:
Neuland hat keine Karte! Die kann man auch nicht googeln, oder so!!!
Und „Neuland“ ist sowieso anders gemeint. Ich mein, jetzt gerade sind wir ja alle Anfänger. Das kennen wir ja so alle nicht. Da wissen wir nicht, was wir machen sollen. Was richtig ist, was … oder wo man dann ja sagen muss … oder nein … oder weggehen … oder … zurück- ….

Keine Ahnung.

Meint ihr das?
Ist das ein guter Tipp?

Hallo?

Hört ihr mich?
Wie war die Frage noch mal?
Gibt es eine Figur aus deiner aktuellen Inszenierung am Theater Erlangen, die in der jetzigen Situation einen guten Tipp für uns hätte? Zum Beispiel gegen Langeweile oder für Gelassenheit?
… Gelassenheit…

…Gelassenheit…
„Mir wäre besser, ich ginge.“
Werther
Ist wohl kaum ein Rat, den man jetzt geben sollte, oder?

Gegen Langeweile?
Wohl eher auch nicht. Ich blätter in meinem Kopf mal weiter.

„Die Einsamkeit ist meinem Herzen köstlicher Balsam in dieser paradiesischen Gegend ….“
Wenn man da ist, in dieser paradiesischen Gegend, dann vielleicht?

Nicht?

Weiterblättern:
„Ich habe allerlei Bekanntschaft gemacht, Gesellschaft hab ich noch keine gefunden …“
Ja so geht es mir hier auf diesem … nennen wir es Floß. Gesellschaft: ja. Bekanntschaft: nein! Sieht so aus, als ob ich mit damit abfinden muss und …

Ich hab aber immer noch Hunger!
Da muss doch irgendwo noch etwas zu essen sein!
Irgendwo!

Hast du selbst noch einen Buch-, Film- oder Serientipp oder – warum nicht – ein neu entdecktes Kochrezept?
Kochrezepte? Klar!
Für den Dicken
Für den Dünnen
Für den Dazwischen
Mit Pfeffer
Mit Salz
Mit Chili
Gedünstet
Gekocht
Gebraten
Gegrillt
Vegan
Vegetarisch
klimaneutral

oder eben nicht.

Die Sauce ist wichtig!

Hab ich ja schon gesagt.

Gleich ist es so weit:
25.04.
20.00 Uhr Premiere!
Aus purem Trotz:
Heute wird gefeiert!