Abschlussball (UA)

Eine undistanzierte Tanzstunde zum zweijährigen Lockdown. Ein Rechercheprojekt der Bürgerbühne Erlangen

Im März 2022 jährt sich der Beginn des Lockdowns zum zweiten Mal – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Ob mit nostalgischem Blick in die Vergangenheit oder optimistisch der Zukunft zugewandt: Ein Zurück in die Zeit vor der Pandemie wird es nicht geben. Deshalb lässt die Bürgerbühne des Theater Erlangen in ihrem vierten Rechercheprojekt alle ideologischen Masken fallen und feiert schonungslos coronakonform und durchgeimpft einen ausgelassenen Maskenball. Vom interaktiven Volkstanz bis zum verschworenen Veitstanz im Festzelt nähern sich müde Home-Office- Körper mit schüchternen Blicken einander wieder an. Anekdoten aus der Quarantäne werden ausgetauscht und die Impfausweise verglichen. Und während das Bürgerbühnen-Ensemble durch das Programm führt, mischt sich der Corona-Jahrgang („die verlorene Generation“) unter die Feierwütigen.

Regie … Matthias Spaniel
Bühne & Kostüme … Sandra Dehler
Theaterpädagogik … Dorothea Kuhs
Dramaturgie … Udo Eidinger

Spielort

im Stadtraum

Premiere: 26.03.22
Auswahlworkshop: 06.11.21, 14-16 Uhr
Anmeldung unter dramaturgie@theater-erlangen.de

Proben von Mitte November bis Ende März in mehreren Blöcken