Jörg Wockenfuß

Schauspielmusiker

Seit Ende der 1990er Jahre sind die beiden Schauspielmusiker Jan-S. Beyer aus Hamburg und Jörg Wockenfuß aus Oldenburg ein festes Team. Sie arbeiten u. a. am Staatstheater Braunschweig, Schauspiel Hamburg, Schauspiel Leipzig und am Stadttheater Gießen.

Zusammen komponierten und arrangierten sie die Musik für Faust. Der Tragödie erster Teil, Clyde und Bonnie, Der Lebkuchenmann, Männer und Moby Dick am Theater Erlangen.

Zwischen 2013 und 2017 komponierten und arrangierten Jörg Wockenfuß und Jan-S. Beyer die Musik für das Weihnachtsmärchen Ali Baba und die vierzig Räuber, Jeder stirbt für sich allein, Nathan der Weise, den Liederabend Heimat Erlangen!, zu Stück Plastik und Angst essen Seele auf.

In der aktuellen Spielzeit sind sie als „Grateful Dead“ in Bomben-Hits '68 – Revolte, Rausch und Liedertausch auf der Bühne des Markgrafentheaters zu sehen und zu hören und werden die Musik zur letzten Premiere der Spielzeit, Let them Eat Money. Welche Zukunft?!, komponieren.